Nach langjähriger Zusammenarbeit gründeten
Stephanie Felber (Choreographin, Foto- und Videokünstlerin) und Nikos Konstantakis (Schauspieler,
Tänzer und Soziologe)
 2016 das Label DIPHTHONG.

Bereits seit Beginn des Künstlerkollektivs DIPHTHONG sind die Arbeiten interdisziplinär angelegt und erforschen vertieft innergesellschaftliche Dynamiken und deren Auswirkungen auf zwischenmenschliche Beziehungen. Hierbei interessieren sie sich besonders für die Übersetzung wissenschaftlicher Diskurse in eine ästhetische Formensprache. Die multiperspektivischen Betrachtungen sozialer Prozesse prägen die Qualität der künstlerischen Arbeit und schaffen neue Zugänge für Künstler*innen sowie Zuschauer*innen. Die Arbeiten variieren von partizipatorischen Herangehensweisen, die den Austausch unterschiedlicher Menschen fokussiert, bis hin zu installativen Werken, die die Wahrnehmungsmechanismen der Theaterbesucher*innen hinterfragen.

DIPHTHONG agiert national und international. Zu den Förderern zählen u.a. das Kulturamt der Stadt Köln, das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, das Kulturreferat München, Fokus Tanz München, das Isadora & Raymond Duncan Dance Center Athen sowie dem Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

DIPHTHONG ist Mitglied desVDKK – Verein Darstellende Künste Köln. 

Aktuell:

KASPAR from abroad

19. Mai 2022 – 22. Mai 2022 – Orangerie Theater Köln

Tickets: 19,00 € normal/ 12,00 € ermäßigt / 8,00 € mit Köln-Pass

Gefördert durch: Kulturamt der Stadt Köln, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein Westfalen