DIPHTHONG

Diphthong

fem:me

Schöpfung, Rezeption & Resonanz

eine politische Tanzperformance

*via qultor

Alte Feuerwache, Halle

Melchiorstraße 3 | 50670 Köln
#DIPHTHONG PRODUKTION

Bist du „ein kerngesundes Weib, Mutter mit tausend Augen, tausend Händen“?

Was die junge Braut Pucki sich 1935 vornahm, fällt heute unter die Begriffe Multitasking und Selbstoptimierung. Zwischen Überforderung und Hingabe ist Frau Meisterin der widersprüchlichen Erwartungen. Zum einen soll sie Familie, Karriere und Haushalt parallel jonglieren, zum anderen wurde ihr früher der Zugang zu Universitäten verweigert, weil Frauenhirne nicht in der Lage seien mehrere Aufgaben gleichzeitig zu erledigen („Sex in Education“, 1873).

Wie passen diese Ideen über die „Natur der Frau“ zusammen? Woher stammen die Bilder, die wir mit Weiblichkeit und dem Leben von Frauen verbinden?

In der Tanzperformance fem:me setzt sich das Künstler:innenkollektiv DIPHTHONG mit den gängigen Frauenbildern der 50er Jahre auseinander und stellt diesen ein echtes Frauenleben gegenüber. Auf einer Zeitreise entlang literarischer Ankerpunkte reflektiert die Performance Schöpfung, Rezeption und Resonanz eines Rollenbildes.

PRODUKTION

fem:me ist eine Produktion de DIPHTHONG.art e.V. Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Köln, das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, NRW Landesbüro Darstellende Künste -Focus Ukrainian Artists II & die RheinEnergieStiftung Kultur.

In Kooperation mit dem Studio Audience von ArtAsyl e.V. wird eine nachhaltige Entwicklung eines Audience Developments initiiert.

 

Für ältere Menschen bieten wir Mobilitätspartnerschaften an!                   Schreiben Sie uns an.

BESETZUNG